fbpx

Steuern mit Kopf

Logo Steuern mit Kopf

Tipps zur Maximierung des Elterngeldes

Elterngeld trotz hohem Einkommen

Das Elterngeld ist eine wichtige finanzielle Unterstützung für Eltern während der Elternzeit. Doch für Paare mit einem zu versteuernden Jahreseinkommen über 150.000 Euro können die Bedingungen für den Bezug des Elterngeldes ab 2024 problematisch werden.

Die gute Nachricht ist, dass es dennoch Möglichkeiten gibt, das Elterngeld zu erhöhen und finanzielle Einbußen zu vermeiden. In diesem Blogbeitrag möchten wir dir hilfreiche Tipps vorstellen, wie du dein Elterngeld maximieren kannst, selbst wenn euer aktuelles Einkommen die Grenze von 150.000 Euro überschreitet.

Tipp 1

Reduzierung des zu versteuernden Einkommens

Eine Möglichkeit, dein zu versteuerndes Einkommen zu senken, ist der Wechsel in Teilzeit. Durch eine Reduzierung deiner Arbeitszeit kannst du dein Einkommen entsprechend verringern, sodass es unter die Grenze von 150.000 Euro fällt und du weiterhin Elterngeld erhalten kannst.

Dies macht natürlich nur Sinn, wenn der Rückgang des Einkommens nicht höher ist als die spätere Elterngeldzahlung. 

  • Elterngeld beträgt max. 1.800 Euro im Monat und wird max. 14 Monate ausgezahlt
  • Insgesamt kommt ein Paar also auf knapp 22.000 Euro
  • Elterngeld ist steuerfrei, erhöht aber den Steuersatz für die Einkommen vor uns nach der Geburt

Tipp 2

Erhöhung von Ausgaben und absetzbaren Kosten

Eine weitere Option ist es, deine Ausgaben zu erhöhen und absetzbare Kosten zu nutzen. So kannst strategisch planen, dein versteuerndes Einkommen zu reduzieren. Hierzu zählen beispielsweise

  • Werbungskosten wie Fortbildungen, Bücher oder Online-Kurse.
  • Renovierungen am Haus können als haushaltsnahe Dienstleistungen oder Handwerkerleistungen von der Steuer abgesetzt werden.
  • Durch eine geschickte Umschichtung deines Depots kannst du Ausschüttungen, wie beispielsweise Dividenden, vermeiden und somit ebenfalls dein zu versteuerndes Einkommen reduzieren.
  • Als Unternehmer kannst du betriebliche Ausgaben geltend gemacht werden. Tipp: Wähle absetzbare Anschaffungen, die sofort in voller Höhe abgesetzt werden können, um dein zu versteuerndes Einkommen zu reduzieren.

EXTRA TIPP

Eine weitere Möglichkeit ist die Anschaffung einer Photovoltaik (PV)-Anlage. Hierbei kannst du den Investitionsabzugsbetrag (IAB) nutzen und bis zu 50% des Investments im Jahr der Antragstellung von der Steuer absetzen. Dadurch reduzierst du dein zu versteuerndes Einkommen enorm.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die tatsächliche Investition erst im Folgejahr getätigt werden muss.

Online Kurs

Steuerwegweiser für (werdende) Eltern

Du fragst dich, welche Formalitäten VOR und NACH der Geburt erledigt werden müssen und wie du schon von Beginn an die finanzielle Zukunft deines Kindes optimieren kannst?

Genau das zeigen wir dir!

Tipp 3

Arbeitszeitkonto oder Altersvorsorge

Durch das Einzahlen auf ein Arbeitszeitkonto kann das Jahresgehalt eventuell auch unter die Grenze fallen. Ebenso beim Einzahlen in einen Vertrag zur Altersvorsorge.

Pluspunkt: Die „angesparte“ Zeit auf dem Arbeitszeitkonto kann später zusätzlich für die Kinderbetreuung verwendet werden.

FAZIT:

Auch wenn dein zu versteuerndes Jahreseinkommen als Paar die Grenze von 150.000 Euro überschreitet, gibt es verschiedene Strategien, um dein Elterngeld zu maximieren. Indem du dein Einkommen vor der Geburt gezielt reduzierst, Ausgaben geschickt planst und steuerliche Möglichkeiten nutzt, kannst du sicherstellen, dass du die finanzielle Unterstützung erhältst, die dir zusteht. Nutze diese Tipps, um dein Elterngeld bestmöglich zu erhöhen und die finanzielle Belastung während der Elternzeit zu minimieren.

Wir sind auch auf YouTube!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Privatperson. Unternehmer. Immobilienbesitzer

Hast du noch Fragen?

Lass dich gerne persönlich beraten! Als eine der modernsten Online-Steuerberatungen Deutschlands richtet sich unsere Partnerkanzlei SIROC komplett nach dir! So hast du weder lange Wartezeiten oder unnötige Anfahrtswege und wirst ganz bequem von zu Hause aus beraten.