fbpx

Steuern mit Kopf

Logo Steuern mit Kopf

Steuerreformen und der steigende CO2-Preis: Segen oder Fluch für den Bundeshaushalt?

Die neuesten Änderungen in den Steuerrichtlinien und beim CO2-Preis haben in politischen Kreisen, bei Wirtschaftsexperten und in der Öffentlichkeit großes Aufsehen erregt. Diese Neuerungen könnten dem Staat Mehreinnahmen von etwa 7,2 Milliarden Euro bescheren. Aber was bedeuten diese Änderungen wirklich für den Durchschnittsbürger und die Wirtschaft?

Steueränderungen in der Gastronomie und Energie

Ein großer Teil dieser Mehreinnahmen stammt aus zwei Schlüsselbereichen: der Gastronomie und der Energieversorgung. Die Gastronomie sieht sich mit dem Auslaufen der reduzierten Mehrwertsteuer konfrontiert, die während der Corona-Krise eingeführt wurde. Die ursprüngliche Senkung auf 9 Prozent war als Maßnahme zur Unterstützung dieser Branche in Krisenzeiten gedacht. Doch wenn diese Unterstützung zum Jahresende ausläuft und der Satz auf den üblichen Wert von 17 Prozent zurückkehrt, wird dies den öffentlichen Haushalten zusätzliche 3,4 Milliarden Euro einbringen. Es bleibt abzuwarten, ob und wie sich dies auf die Gastronomiebetriebe und letztlich auf die Verbraucherpreise auswirken wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In der Energiebranche sind ebenfalls Änderungen geplant. Mit der Rückkehr zum üblichen Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent für Gas und Fernwärme bereits ab Januar könnten 2,5 Milliarden Euro zusätzlich in die Staatskasse fließen. Dabei wurde die frühere Reduzierung dieser Steuer als Reaktion auf die hohen Gaspreise eingeführt, die inzwischen wieder gesunken sind. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft hat jedoch Bedenken geäußert, dass solche abrupten Änderungen die Energiewirtschaft überfordern könnten.

Der steigende CO2-Preis: Ein Schritt in die richtige Richtung?

Die Einführung und Anhebung der CO2-Steuer ist eine der wichtigsten Maßnahmen im Kampf gegen den Klimawandel. Die Steuer zielt darauf ab, die Verwendung fossiler Brennstoffe zu reduzieren. Je höher der CO2-Gehalt eines Kraftstoffs, desto höher die Steuer. Mit der geplanten Anhebung des CO2-Preises von 30 auf 40 Euro pro Tonne zum Jahreswechsel wird erwartet, dass weitere 1,3 Milliarden Euro an Einnahmen generiert werden.

Dies ist eine deutliche Maßnahme, um den Verbrauch von fossilen Brennstoffen im Verkehr, in der Heizung und in der Industrie zu verringern. Kraftwerke und große Unternehmen, insbesondere diejenigen, die Kohle verwenden, werden stärker besteuert, basierend auf ihren CO2-Emissionen. Und auch Flugreisen, sowohl national als auch international, werden durch die Flugscheinsteuer teurer, abhängig von der Flugstrecke.

Kritik und Ausblick

Obwohl diese steuerlichen Änderungen erhebliche Mehreinnahmen für den Staat bedeuten, sind sie nicht ohne Kontroversen. Energieversorger und Teile der Wirtschaft sind besorgt über die Auswirkungen, insbesondere wenn es um den Zeitpunkt der Implementierung und mögliche „chaotische Zustände“ geht, wie sie in der Vergangenheit erlebt wurden. Auch in der Gastronomie gibt es Befürchtungen, dass die Beendigung der Steuersenkung, die während der Corona-Krise eingeführt wurde, zu höheren Preisen für die Verbraucher führen könnte.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Änderungen den Staatshaushalt sicherlich stärken werden, aber ihre langfristigen Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Bürger sind noch unklar. Was jedoch klar ist, ist die Notwendigkeit, Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zu ergreifen, und die CO2-Steuer könnte ein Schritt in die richtige Richtung sein. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Neuerungen in der Praxis auswirken werden.

Dir hat der Beitrag gefallen?
Dann teile ihn mit deinen Freunden!

Disclaimer: Die Inhalte dieser Webseite stellen keinerlei steuerliche oder rechtliche Beratung dar. Bitte konsultiere für eine umfassende steuerliche Beratung einen Steuerberater. Unsere Empfehlung Online Steuerberatung SIROC.

Was Interessiert dich?

genau, was du brauchst

Steuerwissen leicht gemacht

YouTube

Wöchentlich & top aktuell! Freu dich auf mehr als 400 Videos mit jeder Menge Tipps & Tricks, wie und wo du Steuern sparen kannst.

Und das Beste? Das Ganze ist komplett gratis für dich!

Online-Kurse & Fachbücher

Wir zeigen dir, wie du endlich entspannt und sicher mit
dem Thema Steuern umgehen kannst – egal ob es deine Steuererklärung, die Gründung eines Unternehmens oder die Versteuerung von Bitcoin ist.

1:1 Steuerberatung mit Online-Termin

Individuelle Frage?

Lass dich persönlich von Roland via Zoom oder Skype beraten – und das ganz einfach in 30 Minuten von zu Hause aus.